Raschhofer, craftig erneuert

Die Innviertler Privatbrauerei Raschhofer ist genau das, was sich die meisten unter einer österreichischen „Craft-Brewery“ vorstellen. Brauhandwerk mit großer Tradition, gepaart mit einer Uralt-Technologie, die gar nicht leicht zu pflegen ist und nur deshalb beibehalten wird, weil die Biere durch das Vollkupfer Sudwerk mit Direktbefeuerung so fein, bekömmlich und exzellent ausfallen. Es ist alles andere als ein „Zufall“, dass gerade aus diesem Sudhaus jenes Österreichische Märzen (= Lager) kommt, das beim Meininger Intarnational Craft Beer Award Großes Gold bekommen hat – und damit zu den besten Craft Bieren der Welt zählt.

Optik nach Zeitgeschmack, Inhalt – zeitlos gut

Nun wurde die Produktlinie der in 0,33Liter Flaschen abgefüllten Biere in ihrer Aufmachung craftig erneuert. Damit auch außen sichtbar wird, was schon seit langem innen drin ist. Unter anderem das (abgebildete) Witbier, das in seiner Güte und Frische international seinesgleichen sucht.

An alle, die jetzt losmotzen wollen: „Ja, Raschhofer zählt zu unseren Kunden. Nein, wir schwärmen nicht deswegen hier so von diesen Bieren, sondern weil wir sie irrsinnig gut finden. Das Institut für Bierkultur schätzt sich glücklich, von Doris und Christoph Scheriau Raschhofer zur Erstellung der Produktnamen und der Texte für die Rückenetiketten der neu gestalteten Flaschen eingeladen worden zu sein„. Hier eine Kostprobe:

Raschhofer LEBENSKÜNSTLER – Witbier

Im Raschhofer Witbier finden wir einen Hauch Kräuterwürze und eine Prise Salz. Es ist abwechslungsreich wie das Leben. Beides steckt in ihm: Die Spannung feiner, perfekt kombinierter Geschmacksnoten und die Entspanntheit jener, die das Leben nicht allzu schwer nehmen. Ein solches Bier zu brauen ist eine Kunst. Wie jene, das Leben zu genießen„.

Raschhofer TEUFELSKERL – Bockbier

So wie der Raschhofer Bock ist kaum jemand zugleich Kraftmeier und sensibler Feschak. Seine Muskeln sind bestens austrainiert, vielleicht steht ihm der Smoking deshalb so gut? Manche meinen beim Genuss dieses Teufelskerls sängen die Engel. Auf jeden Fall mitgeliefert: Die Lizenz zum Flöten!“

(Vielleicht fällt der einen oder anderen jetzt ein Leinwand-Held ein???)

Raschhofer WILDFANG-Zwickl-Radler

Du Wildfang, du! Bist ohne zu schauen drauflosgelaufen. Geradewegs in mein Herz hineingerannt (und geronnen). Du bunter, blühender, blutvoller, burlesker, belustigender und belebender Wildfang, du!

(Texte: Der Biersepp, Institut für Bierkultur)

1 Trackback / Pingback

  1. Lebenskünstler - erfolgreich - BeerKeeper | BeerKeeper

Kommentare sind deaktiviert.