Ottakringer Wiener G’mischtes

Schon 2014 ließ Ottakringer die Wiener Brautradition mit dem „Wiener Original“ wieder aufleben. Nun kommt mit „Wiener G´mischtes“ die zweite Innovation eines Wiener Biertyps auf den Markt. Die Cuvée aus hellem und dunklem Bier hat große Tradition und mit Wiener G’mischtes gibt es das nun in Dosen. Feines Hopfenaroma des hellen umspielt die leicht malzige – aber nicht zu süße – Note des dunklen Bieres. Die kastanienbraune Farbe mit kupferfarbenen Reflexen und das zarte Aroma von Bitterschokolade und Honig machen diese Bierkreationbesonders „samtig“ im Trunk.

Ottakringer Vorstand Matthias Ortner: „Das G’mischte ist ursprünglich ein richtiges Wirtshaus-Kind, denn das Mischen von hellem und dunklem Bier ist eine alte Tradition in Wiener Wirtshäusern, die einigen auch als „Schnitt“ bekannt ist. Diese Biervariante war und ist vor allem bei denen beliebt, denen ein Helles zu herb und ein Dunkles zu süß ist“.

Braumeister Tobias Frank: „So wie das Wiener Original perfekt zur Wiener Traditionsküche passt, kann man das Wiener G’mischte großartig zu Mehlspeisen genießen. Unsere „Wiener“ Biere sind gleichzeitig modern und traditionsbewusst sind, so wie die Stadt Wien.“