Oppigaards Amarillo American Pale Ale

Oppigaards Amarillo Pale Ale

Das KALEA Bier des Monats Juli kommt aus Schweden. Die Oppigaards Farm ist seit dem späten 17. Jahrhundert in Familienbesitz. 1980 liebäugelten die Farmer erstmals mit dem Gedanken, ihr eigenes Bier zu brauen. So entstand die Oppigaards Bryggeri. Sie braut seit nun mehr 11 Jahren – zum Beispiel das Amarillo American Pale Ale, unser Bier des Monats.

Single hopped

Meist werden zum Brauen mehrere Hopfensorten eingesetzt. „Hochalpha-Sorten“ für die Bittere, Aromahopfen für diverse Duft und Geschmacksnoten. Aber es gibt auch „single-hopped“ Biere, für sie wird nur eine einzige Hopfensorte eingesetzt. Serien mit identen Rezepten (nur die Hopfen-Sorte ist jedesmal eine andere) sind besonders spannend – sie zeigen uns wie sich der Hopfen auf Duft und Geschmack auswirkt. Hopfenprofile lassen sich dabei gut verstehen.

Oppigaards Amarillo American Pale Ale

2009 feierte Oppigårds Bryggeri seinen 7. Geburtstag mit einem Single hopped Pale Ale. Amarillo, die amerikanische Aromahopfensorte wurde bei diesem Bier für alle Hopfengaben verwendet, auch für das späte Hopfenstopfen im Lagertank. Das Geburtstagsbier war so beliebt, dass es heute zum Standardortiment der Brauerei gehört.

Kostnotiz von Maximilian Frank, KALEA

Dunkelgold bis bronzefarben, kristallklar. Amarillo bringt Beeren-, Frucht- und Zitrusnoten prominent in die Nase,  ein sehr sortentypisches Bouquet. Im Antrunk vereinen sich ausgeprägte, fruchtig-bittere Hopfennoten mit dezent süßlichem Malzgeschmack, welcher sich jedoch im Hintergrund hält. Die feinporige, sehr weiche Kohlensäure kitzelt leicht am Gaumen, moussierend frisch begleitet sie den Schluck durch den Mundraum. Der Nachtrunk ist lang, trocken und mit einer andauernden Bittere.

Amarillo American Pale Ale
Alkohol: 5,9 Vol %
IBU: 44
Oppigårds Bryggeri