Mikes Wanderlust

Michael „Mike“ Sturm hat dem Traditionsbetrieb Brauerei Wilhelm Krieger KG in Landau an der Isar eine Craft-Bier-Linie unter dem Titel „Mikes Wanderlust“ verpasst. Dazu gehört „natürlich“ ein IPA und über dieses sagt er: „Mein Ziel war eine Interpretation dieses Bierstils, das zwar eine ausgeprägte Hopfennote besitzt und bitter ist, aber auch durch die eingesetzten Malzsorten einen interessanten Körper und eine für ein IPA kräftige Farbe, bernsteinfarben, erhält. Somit tendiert dieses IPA eher in Richtung „Amber IPA“ bzw. „East Coast-IPA“. Es wird im Lagerkeller mit den Hopfensorten Amarillo, Cascade, sowie Comet gestopft und anschließend unfiltriert abgefüllt. Karamellige Noten durch das Malz, fruchtige Noten durch den Hopfen – ein komplexes Bier.“

IPA, IAA, East Coast-IPA, Amber Ale?

Uns BeerKeeper freut es natürlich, dass sich der Brauer mit der Farbe und der daraus resultierende Benamsung bzw. Bierstil-Einordnung beschäftigt. Ein Pale Ale (auch India …) sollte ja hell sein,das besagt schon seine Bezeichnung (pale= weiß, bleich, blass, hell).  „Amber IPA“ wäre ein Paradoxon, der Stil müsste IAA (India Amber Ale) heißen, was historisch nicht wirklich stimmt. Noch besser wäre es, das Produkt unter „Amber Ale“ laufen zu lassen. (Unter dieser Bezeichnung gibt es schon ein paar kraftvolle Exemplare, etwa jenes von der Camba). Aber Amber Ale klingt halt nicht so „sexy“, wie IPA, der Bierstil, der in aller Munde ist (auch wenn die wenigsten wissen, was es mit ihm auf sich hat). Ein Wirrwar, der nicht nur Mike Sturm beschäftigt. Aber vielleicht sind solche Überlegungen ohnehin nur übertriebene Akribie?

Lassen wir Sturm weiter  zu Wort kommen: „Ich stamme aus der Brauerei Krieger, einer kleinen niederbayerischen Brauerei. Und ich schätze unsere handwerklich gebrauten, traditionellen bayerischen Biere sehr. Es war aber für mich auch eine Offenbarung, sich mit den „anderen“ Bieren dieser Welt auseinanderzusetzen.

Neben dem IPA gibt es auch noch ander „craftige“ Sorten unter Mike’s Wanderlust, die Sie HIER finden

HIER gehts zum „traditionellen“ Sortiment und zur Geschichte der Brauerei Krieger.