Klassik und Craft

Die Silbe „Craft“ bewegt Bierwelt. Obwohl  man den Begriff „Craft Bier“ nicht definieren kann. Konnte. Denn das Institut für Bierkultur hat die Herausforderung angenommen und liefert im aktuellen Faltblatt „BeerKeeper Beiträge zur Bierkultur“ die Erklärung.

Klassik und Craft

Im BeerKeeper Beitrag wird nicht nur auf den aktuelle Hype um das Thema Craft Bier eingegangen. Vielmehr wird aufgezeigt, wie sehr sich die bierige Klassik und Craft Bier gegenseitig bedingen und beeinflussen.

Ja, es gibt Unterschiede

… sie werden vom Publikum bestimmt. In Gesprächen mit Gastronomen und Händlern haben wir festgestellt, dass der theoretische Ansatz „Craft Bier sei Stil-unabhängig“ – oder, anders gesagt, „jeder Bierstil kann überall auch Craft sein“ nur zur Verwirrung der Gäste bzw. Kunden führt. Es gibt längst Craft Bier Karten in der Gastro und Craft Bier Abteilungen im LEH. Und es gibt vor allem eine Erwartungshaltung des Publikums. Ja, Biergenießer/innen machen einen Unterschied zwischen Craft und Klassik – die Unterschiedung wird auch in Bezug auf Bierstile getroffen. Allerdings kommt es dabei durchaus auf regionale Gepflogenheiten an. So gehört zum Beispiel der Bierstil Stout in Irland zur Klassik, während im deutsschprachigen Raum vom Publikum ein Stout meist als Craft Bier angesehen wird.

Unterscheidungen in 9 Katgegorien

Im BeerKeeper Beitrag werden 9 Kategorien, zum Beispiel Bierstile, Food Pairing und Trinkduktus herangezogen um die Unterschiede zwischen Klassik und Craft deutlich zu machen. Näheres im Faltblatt, das sie hier als PDF herunterladen können:

BeerKeeper_Klassik_u_Craft_151120

Aus der Bierwelt wurden zwei Welten. Aber keine ist „weniger wert“ als die andere

Aus der Bierwelt wurden zwei Welten: Klassisches Bier und Craft. Sie unterscheiden sich tatsächlich, sind aber nicht voneinander zu trennen. Vor allem ist keine weniger „wert“ als die andere. Bedeutende Beiträge zur Entwicklung der Bierkultur kommen von beiden Seiten. (Einzelne Personen, Marken, Brauereien setzen jedoch unterschiedliche Schwerpunkte. Und das ist gut so).

Klassische Irrtümer, z.B.: „Craft Bier kommt aus kleinen Brauereien“

Zum Thema Craft Bier gibt es viele Irrtümer. Wir bringen im Faltblatt drei. Eine der Fehlmeinungen lautet „Craft Bier kommt aus kleinen Brauereien“. Die American Brewers nennen für eine (!) Craft Brewery die Obergrenze von 6 Mio. Barrels Bierausstoß pro Jahr. Das ist ungefähr so viel, wie in ganz Österreich Bier getrunken wird.

Der „BeerKeeper® Craft Beer Spell“

Creativität
Radikalität
Abwechslung
Feuer
Talent

Man darf übrigens dieses Spelling gerne kostenfrei verwenden, allerdings nur unter Angabe der Quelle – und zwar in folgender Form: Copyright by BeerKeeper. 

Der „BeerKeeper® Craft Beer Spell“ im Detail

  • Creativität = Innovationskraft. Der Mut und die Bereitschaft, neue Wege zu gehen.
  • Radikalität = Radikal bedeutet kompromisslos und „zu den Wurzeln“ – Radix, lat. = Wurzel.
  • Abwechslung = Echte Vielfalt – also Stilvielfalt und nicht etwa ‚Markenvielfalt‘.
  • Feuer = Leidenschaft.
  • Talent = Viel mehr als ‚Können‘.