Geflämmte Lachsforelle

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Herrlich, der Herbst mit seiner Fülle an Farben und Früchten. Michaeli läutet den Brausilvester und die Zeit des Erntedanks ein. Die Marktstände sind gefüllt mit Obst, Gemüse und Kürbissen in vielen Farben, Formen und Größen. Sie haben unseren Haubenkoch und Bierprofi Gerhard Litzlbauer zu seinem Rezept animiert. Lachsforelle, Kürbis, Kartoffeln. Es ist einfach nachzukochen und schnell zubereitet.

Geflämmte Lachsforelle mit Ofen-Kürbis, Viola und Jungzwiebeln

Zutaten für 4 Personen:

800 g Filets von der Lachsforelle (sehr fein sind auch Lachs und Zander)
2 EL Honig
2 EL Reisessig
1 EL geröstetes Sesamöl
1 TL fein geschnittenes Zitronengras
Bunsenbrenner

2 kleine Hokkaidokürbisse
4 violette Kartoffeln (Viola)
4 Jungzwiebeln
Salz, Pfeffer, Olivenöl
1 Limette

Die Fischfilets entgräten und von der Haut lösen. In ca.3 cm breite Stücke schneiden. Die restlichen Zutaten miteinander vermengen. Die Fischstreifen darin marinieren und 3 bis maximal 5 Stunden zugedeckt ziehen lassen.

Hokkaidokürbis muss nicht geschält werden.  Kürbis und Kartoffeln gründlich waschen und halbieren. Das Kerngehäuse mit einem Löffel ausschaben. Die Hälften in Spalten schneiden. Von den Jungzwiebeln nur das untere Drittel  verwenden.

Alle drei Zutaten in eine feuerfeste Form geben Mit Salz und Pfeffer würzen und gut mit Olivenöl beträufeln. Mit Alufolie abdecken und 40 Minuten bei 180°C im Backofen garen. Die Folie abnehmen und dem Gericht auf der Grillstufe des Backofens noch etwas Farbe geben.

kuerbis_bunsen-fotor

Die Fischstreifen auf einen Teller legen und mit dem heißen Bunsenbrenner maximal 1 Minute darüber gleiten. Die Steifen sollen eine schöne Farbe haben, sie müssen nicht durchgegart sein. Vor dem Anrichten den Saft der Limette über das Gericht verteilen.

Oktober (Fest) Bier passt am Besten

Viel Spaß beim Kochen wünscht wie immer Gerhard Litzlbauer, der sich ein vollmundiges, bernsteinfarbenes Oktoberfestbier  zu Lachsforelle und Kürbis gönnt. Wohl bekomm’s!

Gerhard Litzlbauer
Gerhard Litzlbauer

Der Koch arbeitete in der Sterne- und Haubengastronomie, wurde dann Bierbrauer und Diplom-Biersommelier und leitet heute die Bierseminare in der Brauerei Ried im Innviertel, Österreich.

Bilder: © Gerhard Litzlbauer[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]