Gablitzer Bier

Der Biersepp, selbst alter Werber, kann ihn nur allzugut verstehen: Markus Führer (Im Bild links) ließ die Werbung sausen um Bier zu brauen. Am 20. März hat er seine neue Gablitzer Privatbrauerei feierlich eröffnet, Herbert Höglinger (Bildmitte) war dort. Ebenfalls im Bild sichtbar: Martin Voigt, Bierblogger (rechts). Höglinger: „Markus Führer habe ich bereits während seiner Zeit als erfolgreicher Hobbybrauer bei Staatsmeisterschaften kennen gelernt. Nach dem Konzept, dass die Brauanlagen beim Eintritt gesehen werden sollen, wurden Sudpfanne sowie der Läuterbottich im ersten Raum installiert. Man kann durch eine Glaswand in den daneben liegenden Gärkeller sehen. Gebraut werden 3.000 Liter pro Woche, regelmäßige Brautage sind Dienstag und Mittwoch. Es gibt 3 untergärige Standardbiere: Wiener Lager, Bernstein Märzen, Original-Böhmisches Pils. Dazu das Kleinod Rosenbier (mit reinem, ätherischen Rosenöl der Damaszena-Rose) sowie ein obergäriges Whiskey Stout (mit irischem getorften Whiskey-Malz). Ich verkoste alle Biere und spüre die Kreativität und Leidenschaft des Brauers; bin auch überzeugt, dass mit den auf der neuen Anlage gebrauten Bieren wiederum Stockerlplätze bei der Staatsmeisterschaft erreicht werden“.