Der Bayerische Bierorden 2016

Bayerischer Bierorden 2016: Horst Seehofer, Sebastian Priller, Werner Glossner

Seit 1979 wird jedes Jahr der Bayerische Bierorden an drei Persönlichkeiten verliehen, die sich um das Bier oder die Bierwirtschaft verdient gemacht haben. Der Bierorden 2016 wurde am 08. November 2016 im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zur BrauBeviale in Nürnberg überreicht. Beerkeeper durfte auch dieses Jahr die Preisträger-Videos gestalten. 

Der Bayerische Bierorden 2016 für Horst Seehofer

ZUM VIDEO

Das Bier wurde Horst Seehofer schon in die Wiege gelegt – er kam in der „Geburtsstadt“ des Reinheitsgebotes auf die Welt, in Ingolstadt.  Ministerpräsident Seehofer steht für die mittelstandsfreundliche Politik der Bayerischen Staatsregierung, auch sein Engagement für – und das Verständnis um die bayerische Brauwirtschaft sind – und werden – ausgezeichnet.

Es gehört zum Los der Politiker: Man hat immer Wünsche an sie. Also ist dieser Bierorden verknüpft mit einer „Verpflichtung für die Zukunft“. An erster Stelle steht die Rückgängigmachung der Erhöhung der Biersteuer nur für kleine und mittelständische Brauereien zum 1.1.2004, ein Fehler der damaligen Bayerischen Staatsregierung, den es dringend gut zu machen gilt, will man die weltweit einzigartige Vielfalt der bayerischen Brauwirtschaft erhalten.

Kehren wir zurück aus der Zukunft. Seehofer setzt sich seit jeher für das Handwerk in Bayern ein, unter anderem durch Förder- und Regionalprogramme. Er unterstützt das duale Ausbildungssystem und den „Meister“. Seehofer fördert nicht nur „das“ sondern auch den Export – was gottseidank für bayerische Brauereien immer wichtiger wird.

Von besonderer Bedeutung ist sein Einsatz für die Interessen der bayerischen Brau-Branche in Berlin und Brüssel.  Zur Politik des Horst Seehofer gehört eine mittelstandsfreundliche Ausgestaltung der Erbschaftssteuer -Regelung und die Förderung der Vermarktung bayerischen Bieres. Hierzu wiederum gehören unter anderem der „GgA-Schutz“ und die Landesausstellung in Aldersbach zum 500 Jahre Jubiläum des Reinheitsgebots.

Der bayerische Bierorden für Horst Seehofer ist eine Auszeichnung, die sicher einen besonderen Platz einnehmen wird – auf einer so bayerischen Brust.

Der Bayerische Bierorden 2016 für Dr. Sebastian Priller

ZUM VIDEO

Dr. Sebastian Priller, Geschäftsführer der Privatbrauerei Riegele, hat auf der Grundlage familiärer Tradition eine Erlebniswelt mitten in Augsburg geschaffen. Ein großes Ganzes – doch die Teile haben es in sich, bei Prillers Liebe zum Detail.

Eines seiner Erfolgsgeheimnisse besteht darin, Trends nicht nur frühzeitig zu erkennen, sondern -vorauszuahnen. Wie beim „Spezi“. Die private Limo. Prillers erfolgreicher Contra-Part zu den Produkten internationaler Getränkemultis.

Aus aller Welt kommen die Menschen zum bayerischen Parade-Brauer. Wegen dem fantastischen Brauereigasthof samt wunderschönem Biergarten, wegen der mustergültig aufgebauten Brauereiführung, der großartigen, vielfach ausgezeichneten Biere – seien es bayerische Klassiker oder Spezialitäten internationalen Zuschnitts. Der Bayerische Bierorden geht verdient an Dr. Sebastian Priller.

Der Bayerische Bierorden 2016 für Dr. Werner Gloßner

ZUM VIDEO

Als Hauptgeschäftsführer der Privaten Brauereien Bayern organisierte er mehr als ein Jahrzehnt die betriebsnahe Beratung und Begleitung der mittelständischen Brauwirtschaft und war an der erfolgreichen Entwicklung der BrauBeviale und des European Beer Star maßgeblich beteiligt.

Was Werner Glossner mit seinem Team aufgebaut hat, kann sich sehen lassen. Effektive Standesvertretung nach außen, schlagkräftige Beratung nach innen, haben zu einer hohen Attraktivität des Verbandes für die kleinen und mittelständischen Brauereien geführt. Werner Gloßner spricht die Sprache jener, die er vertritt. Hilft mit, ihre Probleme zu lösen.Glossner hat dem Verband eine kraftvolle Finanzbasis gesichert, mit der NürnbergMesse die BrauBeviale weiter entwickelt und vieles mehr. All das führte zu einer hohen Identifikation – Stichwort „unser Verband“.

Diplomatie, Fachkenntnis, Leadership, Stahlkraft, das ist Doktor Werner Glossner.