Camba Bavaria braut in Hofstetten

Markus Thaller, Martin Simion, Peter Krammer

Die bayerische Spruchpraxis rund um das „Vorläufige Biergesetz“ (Kosename „Deutsches Reinheitsgebot“) verbietet das Brauen von Bierstilen wie Milk Stout. Selbst, wenn diese zu traditionsreichen Klassikern der Bierwelt gehören. Die Brauerei Camba Bavaria aus dem oberbayrischen Truchtlaching musste dies auf dem harten Wege erfahren. 2015 wurde sie nach langer Kontroverse gezwungen, sämtliche Bestände ihres Milk Stout zu vernichten.

Reines, unverfälschtes Milk Stout 

Um ein reines, unverfälschtes Bier diesen Stils einzubauen, muss neben Hopfen, Malz und Wasser auch noch Gerste (Rohgerste, genau so, wie es in der Ur-Fassung des „Reinheitsgebotes von 1516“ vorgeschrieben war) und Milchzucker mit eingebraut werden. Fehlen diese wichtigen und natürlichen Zutaten, kann man nicht mehr von einem reinen Milk-Stout sprechen.

Deutsche Brauerei muss nach Österreich ausweichen.

Kreativbiere dürfen zum Beispiel in Österreich gebraut und nach Deutschland geliefert werden. Der in Österreich gültige, strenge Codex Alimentarius erlaubt zum Bierbrauen den Einsatz natürlicher Rohstoffe, wie beispielsweise Gerste (Rohfrucht), Milchzucker, Honig, Früchte, Gewürze oder Kräuter. Aus diesem Grunde hat sich die Camba Bavaria dazu entschlossen, in Österreich zu brauen.

Brauort: Hofstetten in Sankt Martin im Mühlkreis.

Das Landbrauhaus Hofstetten, die wahrscheinlich älteste Brauerei Österreichs (seit 1229) ist zugleich eine der fortschrittlichsten. Das beliebte Camba Bavaria Milk Stout wird nun in Hofstetten (Oberösterreich, Mühlviertel) erzeugt und nach Bayern importiert. Um Verwirrungen und der irrigen Annahme vorzubeugen, es könne sich bei dem Bier um ein Milchgetränk handeln, wird das Milk Stout Sweet Stout heißen.

Das alles liegt natürlich vollkommen im Rahmen der Gesetze, auch der deutschen. Die Fans dieses feinen und beliebten Bieres können sich darauf freuen, dass es bald seinen Weg nach Truchtlaching finden wird. Am Freitag dem 10. Juni 2016, morgens um 7 Uhr, wurde eingemaischt.

Der Verkauf wird voraussichtlich Mitte Juli starten: Im Camba-Shop in Truchtlaching und der Brauerei Hofstetten.

Camba Bavaria
Mühlweg 2
D – 83376 Truchtlaching

Landbrauhaus Hofstetten
Adsdorf 5
A – 4113 St. Martin im Mühlkreis

Bild: vlnr: Markus Thaller (Braumeister Hofstetten), Martin Simion (Braumeister Camba Bavaria) und Peter Krammer (Inhaber und Braumeister Hofstetten)