Bierreise nach Rom

Alle Gründe führen zu einer Reise nach Rom – auch bierige.  Open Baladin, bir e fud & Co gehören zu den attraktivsten Craft-Bier-Bars am Kontinent. Sieht man von der seltsamen „Kultur“ des Schaumabstreifers ab, die man dort einfach akzeptieren muss, gibt es bestens gepflegtes Fassbier. Überaus köstliche Sorten, die meisten von der fabulösen italienischen Craft Troika – Baladin, Del Ducato und Del Borgo, finden wir auf täglich wechselnden Bierkarten. Stouts werden gepumpt – so bekommen Ales, Stouts & Co enorme Drinkability. Auch das Bierbar-Food ist von guter bis exzellenter Qualität, teilweise bezaubernd schlicht mit Fokus auf ausgezeichnete Ausgangsprodukte.

Open Baladin Bierbar in Rom
Open Baladin – Bierkarte an der Wand

Bei Open Baladin hat man ein einfaches Konzept: Jedes Glas Bier kostet 5 Euro, bestellt man einen der grandiosen Barley Wines bekommt man 0,1 Liter, von einem IPA wird 0,3 Liter gereicht, ein Sauerbier kommt in der Menge von 0,2 Liter daher. Wir haben uns durchgekostet und können nur sagen – alleine dieses Lokal ist den Trip in die ewige Stadt wert.

wir e Fuß, Bierbar in Rom
bir e fud Bierauswahl (Teilansicht)

Rom ist von vielen Ausgangsorten aus gut erreichbar, eine Stunde Flug, 25 Minuten mit dem Leonardo-Express und schon ist man im Zentrum der Stadt. Rund um den Hauptbahnhof Termini gibt es viele angenehme Hotels, die Dreitageskarte für die Öffis kostet zurzeit 18 Euro. Wer Rom noch nie besucht hat wird tief beeindruckt sein – man kann stundenlang schlendern und staunen, um sich letztlich in einer der fantastischen Bierbars zu laben.

 

Open Baladin, Bierbar in Rom
Open Baladin – Regal bei der Kassa

Open Baladin

Via degli Specchi 6 (In der Nähe des Campo de’Fiori)

ca. 40 Biere vom Fass, täglich wird eine neue Bierkarte mit den Fassbieren erstellt

No.Au

Piazza die Montevecchio 16 (In der Nähe des Piazza Navona)

Gemeinsames Projekt von Teo Musso (Baladin) und Leonardo Di Vincenzo (Del Borgo). der Name bedeutet zweierlei:
– Naturale Organico Alimento Umano (Natural organic human food)
– „Know how“ wird von Italienern „no au“ ausgesprochen

Ma Cha Siete Venuti a Fà

Via di Benedetta 25 (Trastevere)

Klein und fein. Mit großem Screen und viel Sport. Ebenso vielen Bieren vom Fass aus Italien, Belgien, England und Deutschland

Bir & Fud

Via Benedetta (Trastevere, Gegenüber des Ma Cha Siete Venuti a Fà)

Über 30 Biere vom Fass. Dazu gehört zum Beispiel  das fränkische „Knoblach ungespundet“. Spitzen-Pizza. Es empfiehlt sich, den Abend mit einem Besuch im  Bir&Fud zu beginnen und anschließend über die Straße ins Ma Cha Siete Venuti a Fà zu gehen.

Brasserie 4:20

Via Portuense 82 (Porta Portese)

Burger und Hot Dogs und über 45 Biere vom Fass, 12 davon werden gepumpt.

Birra + (Più)

Via del Pigneto 105

Craft Beer Shop und Bar in Pignetto. Sie wurde 2012 eröffnet. Bier und Whiskey. Jede Menge vom Fass und eine sehr beeindruckende Auswahl an Flaschen, vornehmlich aus Europa. Darunter findet sich auch De Ranke, Freigeist, The Monarchy oder Tool und sehr viele italienische, auch unbekannte.

bir e fud, Bierbar in Rom
bir e fud – Stout-Pumpen