Biergschichtln am Yppenplatz4

Im Bild: Das ist KEIN Kaffee oder Kakao – das ist eine Wurst! Am Freitag, dem 15. 1. bestand die Möglichkeit in die spannende Welt kreativer Biere einzutauchen und vielfältige Kulinarik zu genießen. Biersommelier Mike Neureiter erzählt über seine Brauwerk Biere. Johannes Kugler, Braumeister und Ritter des Affenkönigs öffnete das Beste aus Brew Age Kellern. „Da Novotny“ verführte mit raffinierten, auf das Bier.Kulinarik.Menü. abgestimmten, Speisen vom Yppenplatz4.

Ein Abend mit 7 handwerklich gebrauten Bieren. Das Menü aus fünf auf das Bier abgestimmten Speisen begeisterte die Corona.

Zuerst gab es eine Hauswurst mit Brioche (Bild) und dazu das legendäre Session IPA aus dem Brauwerk. Danach in Essig eingelegte Scheiben vom Rind, wozu das Grapy-Ale (MitKlosterneuburger St.Laurent!) hervorragend passte. Für uns der beste Gang: Sarma. In die Blätter ware je ein Stück Kesselheiße zusammen mit Speck und Datteln eingewickelt. Grandios! Dazu harmonisch das beliebte Rote Zwickl von Ottakringer. Die Hauptspeise bestand aus einem butterzartes Steak („Flank“) samt pittoresker Pittahaya, die nicht nur optisch flasht. Bestens begleitet vom Brew Age Affenkönig. zum Dessert?  Dunkle Materie (ebefalls von Brew Age) mit einem köstlichen, süßen Etwas aus Mannerschnitte Weichseln und Frischkäse. und zu guter Letzt ein blaues Schaf mit Flanders Red. Exzellent der Abschluss – anstelle von Kaffee wurde Muckefuck aus dem Brauwerk gereicht – köstlicher Cold Brew.